Die Idee und die Struktur von Round Table haben ihren Ursprung in der Tradition des englischen Clublebens: Örtlich selbstständige „Tische“ bilden ein starkes internationales Netzwerk. Wir setzen lokale, nationale und internationale, große und kleine Projekte um. Wir knüpfen und pflegen Freundschaften vor Ort und in der ganzen Welt.

Der Paderborner Tisch ist 1979 gegründet worden. Der Roundtable vergibt für jeden neu gegründeten Tisch in einem Land eine aufsteigende Zahl, somit ist der Paderborner Tisch der 114. gegründete Tisch in Deutschland.

Wir gehören zu dem District 5, dies ist ein geographischer Bereich von Tischen. Zum District 5 gehören zum Beispiel neben Paderborn unter anderem noch: Bielefeld, Dortmund, Münster, Gütersloh, Essen und Bochum.

Regelmäßiger Treffpunkt ist alle zwei Wochen, jeweils Dienstags; i.d.R. im Haxterpark, Haxter Höhe 2, in 33100 Paderborn, um 19:00 Uhr. Ansprechpartner sind auf der Mitgliederseite zu finden.

Die Serviceaktivitäten des Paderborner Tisches sind zeitlich nicht befristet, haben sich dennoch oft nach ein bis zwei Jahren als „angestoßen“ und „verstetigt“ erwiesen so, dass wir uns neuen Aufgaben widmen konnten: Beispiele hierfür sind die finanzielle Unterstützung beim Aufbau eines Jugendzentrums in einem Sozialen Brennpunkt, eines integrativen Kindergartens, des Frauenhauses oder des Rettungsdienstes etc.

Ermöglicht wird dies durch gezielte Aktionen wie z.B. die Initiierung des Paderborner Szenequartettes, durch den Verkauf von Stofftieren in der Paderborner Fußgängerzone oder durch Organsiation des Round Table Charity-Dinners. Die Aktionen sind wechselnd, werden stetig weiterentwickelt und neue Aktionen entwickelt.

Abgerundet wird das Tischleben durch regelmäßige Vorträge durch externe und interne Referenten zu wechselnden, interessanten Themen sowie durch die laufende Pflege der Freundschaften und Kontakte untereinander.